Shiatsu Daniela Köllchen

                                        Energie in Harmonie    

 

Thai Shiatsu

 

ist eine Mischung aus traditioneller Thai Massage (Nuad) und Shiatsu.

 

Die Thai Massage hat ihren Ursprung in der aryuvedischen Lehre.

Es wird von einer Lebensenergie (Prana) ausgegangen die über Nahrung und Atmung aufgenommen wird und den Körper über Energielinien versorgt.

Es heißt auch Thai Yoga Massage weil viele Elemente den Yoga Übungen ähnlich sind.

!!!Yoga für den faulen Mann/Frau!!!

 

Die Gemeinsamkeiten

Beide passieren auf der Grundlage des Meridiansystems, den Energieleitbahnen die durch den Körper führen. Alle Berührungen werden mit Achtsamkeit und Absichtslosigkeit durchgeführt.

Es wir Druck, mit Fingerspitzen, Handballen, Ellenbogen, Knien oder Füßen ausgeübt durch Dehnungen, Rotationen versucht man zusätzlich Blockaden zu lösen.

Das Ziel einer Behandlung ist es, den Energiefluss im Körper zu harmonisieren, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, das Immunsystem zu stärken und das Wohlbefinden insgesamt zu verbessern.

 

 

Der Unterschied zwischen einer klassischen Shiatsu Behandlung und einer Nuad Behandlung?

Eine Nuad oder Thai Yoga Massage ist sehr viel dynamischer. Die Behandlung beinhaltet mehr Dehnungen und Schaukeltechniken welche die körperliche Beweglichkeit fördert. Außerdem werden die Meridiane oft in der Dehnung behandelt dadurch ist eine noch intensivere Berührung möglich.

 

aus wissenschaftlicher Sicht

  • Druckpunktmassagen regen die Blutzirkulation an.
  • In der Dehnung kann die Muskulatur entspannen.
  • Yogapositionen beeinflussen das skelettomuskuläre System und wirken sich auf die Körperhaltung aus.
  • Twists, Beugungen und Streckungen der Wirbelsäule können durch Zug intensiviert werden und haben einen Effekt auf die körperliche Beweglichkeit.
  • Positionen, in denen die Beine angehoben werden, fördern die Durchblutung und den Lymphfluss.
  • Die Rotation der Gelenke trägt zur Produktion von Synovialflüssigkeit und damit zu körperlicher Geschmeidigkeit bei.
  • In der Tiefenentspannung wird der Parasympathicus aktiviert, sodass die inneren Organe vermehrt durchblutet und der Stoffwechsel angeregt wird.
  • Achtsame Berührung kann körperliches Wohlbefinden auslösen und Hebetechniken können zu einem Gefühl der Geborgenheit führen.